Das Jahr des Taschebuchs | Mai

Hallo ihr Lieben. Es ist Ende Mai und mein Kalender hat mich mit penetranten Piepgeräuschen darauf aufmerksam gemacht, dass es damit nun auch wieder an der Zeit wäre, euch meine neusten Taschenbuchkäufe zu präsentieren. Zu Befehl, liebster Kalender.

Für diejenigen, die heute zum ersten Mal etwas vom Jahr des Taschenbuchs lesen, hier eine kurze Erklärung: Das Jahr des Taschebuchs ist eine von Petzi und Ramona ins Leben gerufene Aktion, deren Sinn darin besteht, durch unsere Teilnahme und monatlichen Käufe den Verkauf der Taschenbücher anzukurbeln.


Jane & Miss Tennyson von Emma Mills


Devon würde eigentlich nichts an ihrem Leben ändern. Sie ist zufrieden damit, heimlich in ihren besten Freund verliebt zu sein und die Zukunft zu ignorieren. Aber das Leben macht nicht mit. Erst zieht ihr Cousin Foster, ein unverbesserlicher Sonderling mit einem überraschenden Talent für Football, bei ihnen ein. Dann taucht der unausstehliche, überhebliche und unerträglich attraktive Ezra auf. Devon hätte nie erwartet, dass Foster der Bruder wird, den sie nie haben wollte; oder dass Ezra ihre Lieblingsschriftstellerin Jane Austen liest, selbst wenn er Stolz und Vorurteil zunächst für die Fortsetzung von Verstand und Gefühl gehalten hat.

(Kurzbeschreibung: Königskinder Verlag)



Wolken wegschieben von Rowan Coleman



Wer Sonne im Herzen hat, wird bei Regen nicht nass

Manchmal hat Willow das Gefühl, unter einer dicken Regenwolke zu leben. Sie könnte es darauf schieben, dass sie ein paar Pfunde zu viel auf die Waage bringt. Oder dass sie den Falschen liebt. Oder dass ihre Chefin zu viel verlangt. Doch der eigentliche Grund liegt tief in ihrer Vergangenheit. Willow weiß: Sie muss etwas ändern und ihre Dämonen besiegen. Denn nur Verlierer stehen im Regen - wahre Gewinner schieben die Wolken einfach weg.

(Klappentext: Piper Verlag)